Für mechanische und umweltfreundliche Unkrautbekämpfung – die Eco Wildkrautbürsten:

Für mechanische und umweltfreundliche Unkrautbekämpfung – die Eco Wildkrautbürsten:

Ob hydraulischer Antrieb oder mittels Zapfwelle, von der kleinsten WKG bis zur ganz großen Kommunal Pro Version – die vielfältigen Bautypen der Eco-Wildkrautbürsten sind für jeden – und das ohne Einsatz von Herbiziden!

Erst kürzlich auf der Messe demopark 2017 in Eisenach, Deutschland präsentiert – zeigt Eco Technologies sein neues Aufgebot an Wild-krautbürsten zur herbizidfreien Unkrautbeseitigung. Jeder kennt und fürchtet das immer wiederkehrende Unkraut an Straßenrändern, Fugen und Ritzen bei Gehwegen, Parkplätzen, Betriebsarealen usw. Um das ungewünschte Wildkraut nicht mühevoll per Hand entfernen zu müssen und um auf giftige Herbizide verzichten zu können kommen nun die Wildkrautbürsten von Eco Technologies zum Einsatz!

Individuell und zuverlässig – wählen Sie die passende Wildkrautbürste für Ihre persönlichen Anforderungen:
Bewährt hat sich schon seit Jahren die Eco Wildkrautbürste WKT, welche über die Fahrzeughydraulik mittels leistungsstarken Hydromotor angetrieben wird. Die Bürste lässt sich manuell oder mühelos über Verstellzylinder durch eine einfache Steuerung in der Fahrerkabine auf mehreren Ebenen separat einstellen, um sich dem Untergrund perfekt anzupassen. Der Wurfschutz ist serienmäßig, damit weder Schmutz, noch Steine oder Unkraut unkontrolliert im Einsatz weggeschleudert werden.

Eine Neuentwicklung sind nun die unterschiedlichen Antriebsarten, um für jeden Kunden das passende Modell liefern zu können: Die Wildkrautbürste WKG wird über die Frontzapfwelle angetrieben und gilt als die kleinste und kompakteste Wildkrautbürste im Sortiment. Sie ist speziell für Klein- und Schmalspurtraktoren gefertigt, mit kompakten Abmessungen und ausgeklügelter Steuerung, auch bei wenig vorhandenen Anschlüssen am Fahrzeug. Die WKG glänzt in erster Linie durch ihre extrem robuste Bauweise. In der Größen-ordnung gleich wie die WKT, ist sie perfekt für den Dauereinsatz konzipiert und sagt dem Unkraut den Kampf an!

Eine Nummer größer ist die Wildkrautbürste WKTG - ebenfalls über die Frontzapfwelle betrieben. Der leistungsstarke Gelenkwellenantrieb zeichnet sich vor allem durch das robuste Winkelgetriebe aus.

Leider gibt es auch Fahrzeuge, bei denen die Frontzapfwelle nicht vorhanden oder ausreichend ist, und die Hydraulikleistung nicht genug ist, um die Wildkrautbürste anzutreiben – ABER auch dafür hat Eco Technologies die passende Lösung parat - Treiben Sie die Wildkrautbürste einfach über das neue Heckhydraulikaggregat an! Kompakt angebaut an der Heckdreipunkt und ausgestattet mit Ölkühler, Rücklauffilter, Druckbegrenzungsventil und Übersetzungsgetriebe für die genormte Heckzapfwelle steht der mechanischen Un-krautbeseitigung nichts mehr im Weg – ganz unabhängig von Zapfwellen- und Hydraulikleistung des Fahrzeugs!

Auch für mechanische Unkrautbeseitigung im großen Stil steht Ihnen Eco Technologies zur Seite – mit der Wildkrautbürste WKT Kommunal Pro!
Speziell für den schweren Dauereinsatz und konzipiert für Fahrzeuge wie Unimog, 4x4 Fahrzeuge oder große Traktoren ist die Wildkraut-bürste Kommunal Pro ideal auch für breite Fahrbahnräder ausgelegt. Durch einen zusätzlichen seitlichen Verschub kann um 50cm (!) weiter außen gearbeitet werden. Durch ein großdimensioniertes Stützrad und speziellen Adaptern (auch mit Parallelogrammaushub) wird die Maschine zum professionellen Einsatz für große Flächen und breiten Straßen genutzt!

Zusammenfassend bleibt nur noch zu sagen: Nein zum Einsatz von Gift und Herbiziden und Ja zur mechanischen und zu-gleich mühelosen Unkrautbeseitigung mit Eco Technologies!